Startseite | Fahrten | Kursfahrten | London - Immer eine Reise wert!
London - Immer eine Reise wert! PDF Drucken
Fahrten - Kursfahrten

london1Samstag, 19.10.2013, 20:30 Uhr: Ein Reisebus startet seine Fahrt in Richtung London. An Bord der Englisch- und der Biologie-Leistungskurs des Neuen Gymnasiums Oldenburg. Die begleitenden Lehrkräfte sind Frau Rohde, Herr Kämpfer, Frau Claußen und Frau Albach. Nach dreizehnstündiger Busfahrt mit wenig Schlaf setzt uns unser Busfahrer Olli sicher vor unserem Hostel ab. 

Erste Bekanntschaft mit Londons Attraktionen

An unserem ersten Tag in London sahen unsere müden Augen erstmals die Londoner Underground, welche unser Haupttransportmittel darstellen sollte. Mit dieser sind wir dann nach Westminster gefahren, um dort am Themse-Ufer spazieren zu gehen und anschließend die üblichen Touristenattraktionen Londons zu erkunden. Der Tag war ziemlich früh vorbei, da die meisten von der langen Busfahrt erschöpft waren.

london2Herausforderung für Höhenangstpatienten

Der nächste Tag begann mit einer Fahrt zu den Docklands und einem Abstecher in das Museum of London. Hier konnte sich jeder Interessierte über die Geschichte der Docklands auf drei Etagen informieren. Als wir den Museumsbesuch beendet hatten, fuhren wir weiter nach Greenwich, um vor Ort durch den Greenwichpark zu spazieren. Am Royal Observatory konnte man den Ausblick auf die Skyline Londons bewundern. Nach einer selbstständig gestalteten Mittagspause ging es per Boot auf der Themse zurück nach Westminster. An Deck konnten spektakuläre Bilder gemacht oder einfach die Aussicht genossen werden.

london3Der Abend dieses 21.10. sollte ein nervenaufreibender für alle Höhenangstpatienten werden. Die Fahrt mit dem London Eye stand an. Während die meisten die Aussicht auf das beleuchtete London genießen konnten, mussten sich einige redlich bemühen, ihre coole Fassade zu wahren.

Typisch englisch: Shakespeare, Fußball, Pub

Ab Dienstag trennten sich beide Kurse und wir, der Englisch Leistungskurs, besichtigten die Globe Theatre Exhibition und nahmen an einer Shakespeare Lecture teil. Vor allem Letzteres gestaltete sich unterhaltsamer als erwartet, da unser Referent Simon seinen Vortrag ausgesprochen humorvoll gestaltete und das Publikum integrierte.

Am Abend stand für viele die Fußball Champions League auf dem Programm. Diejenigen aus unserer Reisegruppe, die nicht das Glück hatten, live in der Emirates Arena das Dortmund-Spiel zu verfolgen, taten dies im örtlichen Pub.

Auf zum Camden Lock Market

Am Mittwochvormittag brachen wir zur National Portrait Gallery auf, in welcher Persönlichkeiten der britischen Geschichte portraitiert waren. Nach Beendigung dieses Programmpunktes ging es nach Camden, um dort den Camden Lock Market auf eigene Faust zu erkunden. Es gab eine große Vielfalt an Waren und Köstlichkeiten aus aller Welt zu entdecken. Am Ende dieses Marktbesuchs traf sich der Kurs nochmal zu einem gemütlichen Essen.

Abseits der Touristenschauplätze

Unser letzter Tag in London begann damit, dass wir unser Gepäck im Reisebus verstauen konnten. Danach stand der Multicultural Walk in einem durch Immigration geprägten Stadtviertel nahe West Ham an, welcher sehr interessant war, da man durch ihn auch das Leben abseits der Touristenschauplätze kennenlernen konnte.

Am Abend ging es nach einer gelungenen Woche, die wie im Flug vorbei ging, wieder Richtung Heimat und fürs erste raus aus dem Großstadtdschungel London.

Wir bedanken uns bei allen, die uns diese unvergessliche Fahrt ermöglicht haben. (12/2.11.2013)

Max Haunhorst und Pascal Precht sind Schüler des 12. Jahrgangs. 

 
 

Terminkalender

16. Juni

Entlassung der Abiturienten
11:00

17. Juni

Abiball
20:00 Weser-Ems-Halle

19. Juni

Sommerpromenade
18:00

21. Juni

Zeugnisausgabe
9:45

22. Juni - 2. August

Sommerferien

--------------------------------------

> Kulturkalender

Suche

NWZ Jobbörse

Vorlage_position_rechts_nwz

Studienwahl

Studienfach eingeben:
Erweiterte Suche
 

Stipendien

logo_mystipendium

 Home